Einsame Gegend – Poesie der Vergänglichkeit

49.90

Einsame Gegend – Was ist das?

1948 eröffnete Harvey und Dixie eine Tankstelle in einer einsamen Gegend in Arizonas Sonora-Wüste.

In einer stürmischen Nacht klopfte ein Fremder an, der ohne Benzin liegengeblieben sei.

Harvey füllte einen Kanister mit Benzin, startet seinen 1954er Hudson V8 und fährt mit dem nächtlichen Gast in die Wüste.

Ein Trip ohne Wiederkehr.

Am nächsten Morgen wird Harvey 24 Kilometer entfernt aufgefunden – mit zertrümmertem Schädel.

Jeder Habseligkeiten beraubt.

Der Täter wird nie gefunden.“
(Quelle: www.24vest.de/)

Einsame Gegend - Was ist das? 1948 eröffnete Harvey und Dixie eine Tankstelle in einer einsamen Gegend in Arizonas Sonora-Wüste. In einer ...

Was ist das Beste am Buch „Einsame Gegend“?

Einsame Gegend

Lost Places – Amerika, wie man es selten sieht

Sie stehen im krassen Gegensatz zu den pulsierenden Großstädten, die unser Bild der USA prägen: Ruinen, Geisterstädte und Lost Places. Etwas Unheimliches haftet diesen verlassenen Orten an, aber auch eine gewisse Faszination, der man sich nicht entziehen kann, wenn man die Fotos von Heribert Niehues betrachtet. Seine eindrucksvollen Bilder spüren den Geschichten der Menschen nach, die einst hier gelebt haben. Was hat sie dazu bewogen, alles zurückzulassen? In seinem ungewöhnlichen Bildband „Poesie der Vergänglichkeit“ gewährt der Fotograf Einblicke in eine längst vergangene Epoche:

• Ghost Towns und Forgotten Places – poetische Bilder von verlassenen Orten
• Eindrucksvoller Bildband eines in Vergessenheit geratenen Amerikas
• Verlorene Orte – Wie Modernisierung und Naturkatastrophen ihren Tribut fordern

Auf den Spuren der Vergangenheit

Noch heute steht alles dort, wie es am Tag der Geschäftsaufgabe verlassen wurde: Tankstellen, in denen vom Rost zerfressene Autowracks auf ihre letzte Tankfüllung warten, Diner und Motels, die noch vollständig möbliert sind, doch deren Dach bereits einstürzt, Wohnhäuser, vor denen noch die USA Flagge im Wind flattert. Nur die Natur und die Witterungseinflüsse verändern das Bild dieser Lost Places.

Die USA sind von der Mobilität geprägt wie kaum ein anderes Land: Eisenbahn und Planwagen wurden von Flugzeug und Automobil abgelöst. Die rasante Entwicklung brachte jedoch nicht nur Wachstum. Neue und schnellere Superhighways, die ab den 1950er-Jahren entstanden, ließen alte Routen in Vergessenheit geraten und führten an einst blühenden Kleinstädten vorbei. Wirtschaftskrisen und katastrophale Wetterphänomene – man denke an die „Dust Bowl“ der 1930er-Jahre – ließen menschenleere Gebiete und Ghost Towns entstehen.

Diese Lost Places sind heute stumme Zeitzeugen unbekannter Schicksale, denen Heribert Niehues in seinem außergewöhnlichen Amerika Bildband ein Denkmal setzt.

Heribert Niehues kennt nicht alle Geschichten hinter den verlorenen Plätzen. Wie denn auch? Drumherum gibt es weit und breit Niemanden mehr.

Aber, die Bilder sprechen für sich.
Einsame Gegend Poesie der Vergänglichkeit

Das ist doch skurril, oder?

Wenn Du bei Deinem nächsten Bewerbungsgespräch souveräner sein willst als „Der Pate“, dann lies weiter.
Das Buch „Einsame Gegend* – Poesie der Vergänglichkeit: Lost Places in den USA“ ist genau das Richtige für Dich.

Für wen ist das Buch einsame Gegend?

⭐ für alle, die einsame Gegenden lieben
⭐ als Geschenk für einen Freund
⭐ als Valentinstag Geschenk für Deinen Freund
⭐ für eine entspannte Lektüre im Urlaub
⭐ als Geschenk für alle USA-Fans
⭐ als spezielles Andenken zum Vatertag
⭐ als Geschenkidee für alle die es Ruhig mögen
⭐ ideal zu lesen auf dem Balkon oder der Terrasse
⭐ perfekt zu lesen am Strand oder im Garten
⭐ Oder einfach mal um etwas Ungewöhnliches zu lesen

Einsame Gegend – Bewertung  ?

6.1Testergebnis
Sehr gut

Als Geschenk für alle die nicht gerne lesen - Die Bilder sprechen für sich.

Skurril
7.2
Spaß
5.9
Design
5.1
Preis
6.3

Skurril24

Bleib Skurril!

Skurril24 Unterschrift

PS: Kennst Du skurrile Dinge? Ungewöhnliche Dinge? Seltene Dinge? Dann schicke mir eine E-Mail an: stephan@skurril24.de

PSS: Oder gefallen Dir skurrile Dinge? Dann teile sie auf Facebook, Twitter oder Pinterest!

Einsame Gegend - Was ist das? 1948 eröffnete Harvey und Dixie eine Tankstelle in einer einsamen Gegend in Arizonas Sonora-Wüste. In einer ...

Testergebnis

0.0 von 5
0
0
0
0
0
zum Testbericht

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden.

Sei der Erste, der “Einsame Gegend – Poesie der Vergänglichkeit” bewertet.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einsame Gegend – Poesie der Vergänglichkeit
Einsame Gegend – Poesie der Vergänglichkeit

49.90

49.90

Hinweis
Skurrile Dinge die Du haben musst!
Logo